Datenschutzbeauftragteraus Kassel, Fritzlar und Bad Wildungen

Seit 2018 muss jedes Unternehmen, das mit personenbezogenen Daten arbeitet und über neun oder mehr Mitarbeitern verfügt, einen Beauftragten für Datenschutz haben. Dabei sind die Aufgaben des Datenschutzbeauftragten durch die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) im Art. 39 abschließend aufgeführt:
  • Unterrichtung und Beratung des Verantwortlichen und der Beschäftigten, die Verarbeitungen durchführen, hinsichtlich ihrer Pflichten nach der Verordnung sowie nach sonstigen Datenschutzvorschriften der Union bzw. der Mitgliedstaaten;
  • Überwachung der Einhaltung der Verordnung, anderer Datenschutzvorschriften der Union bzw. der Mitgliedstaaten sowie der Strategien des Verantwortlichen für den Schutz personenbezogener Daten einschließlich der Zuweisung von Zuständigkeiten, der Sensibilisierung und Schulung der an den Verarbeitungsvorgängen beteiligten Mitarbeiter und der diesbezüglichen Überprüfungen
  • Beratung – auf Anfrage – im Zusammenhang mit der Datenschutz-Folgenabschätzung und Überwachung ihrer Durchführung gemäß Artikel 35 DSGVO
  • Zusammenarbeit mit der Aufsichtsbehörde
  • Tätigkeit als Anlaufstelle für die Aufsichtsbehörde in mit der Verarbeitung zusammenhängenden Fragen, einschließlich der vorherigen Konsultation gemäß Artikel 36 DSGVO, und gegebenenfalls Beratung zu allen sonstigen Fragen.


Wir unterstützen Unternehmen aus Kassel, Fritzlar, Bad Wildungen und Umgebung als Datenschutzbeauftragter. Dafür haben wir zur Umsetzung der o.g. Aufgaben eine Rahmenvereinbarung um diese Aufgaben für Sie zu übernehmen. Sprech Sie uns einfach darauf an, um ein verbindliches Angebot zu bekommen. HIER KLICKEN


Da der Datenschutzbeauftragte eine Überwachungs- und Kontrollfunktion hat, ist es nicht möglich gleichzeitig als Administrator für Sie tätig zu sein.